Mailserver Fehlercodes

Übersicht über die SMTP/ESMTP Fehlercodes und Fehlermeldungen

Ein Mailserver antwortet auf alle Anforderungen, die er von E-Mail Clients (Outlook, Thunderbird, Mail (Apple) erhält, mit einem Antwortcode. Dieser Code besteht aus drei Ziffern.

Die erste Ziffer teilt mit, ob der Server die Anforderung akzeptiert hat und ob er sie auch ausführen konnte.
Es gibt fünf mögliche Werte:

  1. Mailserver hat die Anforderung akzeptiert, ist aber selbst noch nicht tätig geworden. Eine Bestätigungsmeldung ist erforderlich.
  2. Mailserver hat die Anforderung erfolgreich ohne Fehler ausgeführt.
  3. Mailserver hat die Anforderung verstanden, benötigt aber zur Verarbeitung weitere Informationen.
  4. Mailserver hat einen temporären Fehler festgestellt. Wenn die Anforderung ohne jegliche Änderung wiederholt wird, kann die Verarbeitung möglicherweise abgeschlossen werden. Versuchen Sie es erneut, vielleicht funktioniert es!
  5. Mailserver hat einen fatalen Fehler festgestellt. Ihre Anforderung kann nicht verarbeitet werden.

Die zweite Zahl geht ins Detail. Es gibt sechs mögliche Werte:

  1. Syntax Fehler
  2. Antwortinformation(z.B. bei einer HILFE Anfrage
  3. Diese Zahl bezieht sich auf den Status der Verbindung
  4. Nicht benutzt
  5. Nicht benutzt
  6. Diese Zahl bezieht sich auf den Status des Mailservers

Die dritte Zahl geht noch stärker ins Detail als die zweite. Sie zeigt in feineren Stufen den Status des Mailtransfers. Die Kombination dieser drei Zahlen ergibt die detaillierte Liste der ESMTP Server Antwortcodes, wie sie im RFC 821 und später festgelegt wurden.

Fehlercode SMTP/ESMTP Fehlermeldungsbeschreibung

  • 211 System Status, oder Antwort System Hilfe.
  • 214 Hilfe Nachricht (Information über die Verwendung des Empfängers oder die Bedeutung eines bestimmten Nicht-Standard Befehls. Diese Antwort ist nur für den menschlichen Benutzer von Vorteil.)
  • 220 Dienst bereit.
  • 221 Dienst schließt Übertragungskanal.
  • 250 Angeforderte Mail Aktion ok, abgeschlossen.
  • 251 Benutzer nicht lokal, werde weiterleiten an [Weiterleitungspfad].
  • 354 Beginne Mail Eingabe; beende mit [CRLF].[CRLF].
  • 421 Dienst nicht bereit, schließe Übertragungskanal (Das kann eine Antwort auf jede beliebige Anforderung sein, wenn der Dienst weiß, dass er schließen muss).
  • 450 Angeforderte Mail Aktion nicht ausgeführt: Mailbox nicht erreichbar (z.B. Mailbox aktiv).
  • 451 Angeforderte Aktion abgebrochen: Lokaler Fehler in der Verarbeitung.
  • 452 Angeforderte Aktion nicht ausgeführt: Nicht genügend Systemspeicher.
  • 500 Syntax Fehler, Befehl nicht erkannt (Das schließt auch den Fehler einer zu langen Befehlszeile ein).
  • 501 Syntax Fehler bei Parameter oder Argumenten.
  • 502 Befehl nicht implementiert.
  • 503 Unbrauchbare Befehlsabfolge.
  • 504 Befehlsparameter nicht implementiert.
  • 530 Authentifizierung erforderlich. (SMTP Auth wurde nicht aktiviert.
  • 541 Die Empfänger Adresse verweigert die Annahme, Mail wird abgewiesen. Einzige Hilfe: Senderadresse in Whitelist des Empfängers eintragen.
  • 550 Angeforderte Aktion nicht ausgeführt: Mailbox unerreichbar (z.B.: Mailbox nicht gefunden, kein Zugang) Die dahinterliegenden Gründe sind vielfältig. E-Mail Adresse existiert nicht, Mailserver hält die sendende Domain nicht für vertrauenswürdig, die Meldung kann aber auch vom eigenen Mailserver kommen (z.B. wenn die Mail einen Virus enthält).
  • 551 Benutzer nicht lokal; bitte [Weiterleitungspfad] versuchen.
  • 552 Angeforderte Mail Aktion abgebrochen: Überschreitung der zugewiesenen Speichergröße.
  • 553 Angeforderte Aktion nicht ausgeführt: Name der Mailbox nicht erlaubt (z.B.: Mailbox Syntax inkorrekt)
  • 554 Übertragung misslungen.
  • 571 Der annehmende Mailserver weist den sendenden Mailserver ab. (5.5.0 SMTP; 571 Delivery not authorized, message refused) Meist der Fall, wenn der Sender nicht in der Whitelist ist, kein SMTP Auth benutzt hat, die IP auf einer Blacklist steht.
ATVIRTUAL.NET KG