de

.de ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Deutschland.

  [ ccTLD ] Deutschland   DNSSEC   IANA
16.206.687 [ (01.06.2017) ] Subdomains: keine

Registrierungsdauer: < 10 Minuten 

Registrieren
» Domain Plus (Komplett mit DNS und Web- bzw. Mailhosting)

» Domain & DNS (Mit DNS, ohne Hosting)

» Domain Only (Ohne DNS und ohne Hosting)

Registrierungszeitraum: 1 Jahr
Registrierung: EUR 7,30
Verlängerung: EUR 7,30
Transfer: EUR 7,30
Inhaberwechsel: EUR 0,00
Wiederherstellung: EUR 25,00
Einrichtung: EUR 0,00

Alle Preise + 20% USt. Mehrwertsteuerfrei nur außerhalb der EU oder bei Bekanntgabe der UID (VAT) Nummer.
Für Konsument/inn/en gelten die Mehrwertsteuersätze des jeweiligen EU-Landes.


IDN
92 weitere Zeichen (Kleinbuchstaben der Unicode-Blöcke Latin-1 Supplement und Latin Extended-A)


»

Format
Ein gültiger Domainname darf nur aus Zahlen und Buchstaben (nur A-Z) und dem Zeichen "-" (Bindestrich) bestehen, wobei er mit einer Zahl oder einem Buchstaben beginnen und enden muss. Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt. Ein Domainname muss mindestens einen Buchstaben enthalten (ansonsten wäre eine Verwechslung mit IP-Adressen möglich). Er darf nicht an der dritten und vierten Stelle Bindestriche enthalten. Beim Domainnamen wird nicht zwischen Groß-/Kleinschreibung unterschieden. Die Mindestlänge des Domainnamens beträgt 3 Zeichen, die Höchstlänge 63 Zeichen (vergleiche RFC 1035).

Die Namen bestehender Top Level Domains (arpa, com, edu, gov, int, net, mil, org), 1- und 2-buchstabige Abkürzungen sowie deutsche Kfz-Kennzeichen sind als Domainnamen nicht zulässig.

Rechtliche Erfordernisse
Lokale Präsenz: Falls Domaininhaber seinen Sitz nicht in Deutschland hat muß der Administrative Kontakt (Admin-C) seinen Sitz in Deutschland haben und als Zustellungsbevollmächtigter im Sinne von §§ 174 f. ZPO seine Straßenanschrift bekanntgeben. ATVIRTUAL.NET KG steht im Bedarfsfall als Admin-C zur Verfügung.
Ähnlichkeit zwischen Domain- und Firmennamen: keine
Maximale Anzahl von Domainen: unbeschränkt

Nameserver
Es müssen mindestens zwei (maximal fünf) Nameserver angegeben werden, die ständig auf redundantem Weg erreichbar sind.
Falls der Nameserver innerhalb der Domain steht, die beantragt wird, muss die IP-Adresse mit angegeben werden (Glue Record).
Geprüft wird, ob sich bei mindestens einem der Nameserver eines der ersten drei Segmente der IP-Adresse
von den anderen angegebenen Nameservern unterscheidet.
Zudem müssen sich die SOA-Einträge innerhalb der folgenden Richtwerte bewegen (Angabe in Sekunden):
refresh [10000 ... 86400]
retry [1800 ... 28800]
expire [604800 ... 3600000]
ttl [180 ... 345600]

Die Anträge zur Domainregistrierung werden bei der DENIC von einem Robot verarbeitet, der folgende
Aspekte überprüft:
Sind die angegebenen Nameserver erreichbar?
Sind sie autoritativ, d.h., sind sie verantwortlich für die Domain und wissen sie, welcher Nameserver
sonst noch verantwortlich ist?
Sind alle autoritativen Nameserver im Antrag angegeben und stimmen die SOA-Richtwerte mit den
Vorgaben der DENIC überein?
Sind die SOA-Einträge bei allen Nameservern identisch?


Sind alle diese Aspekte gewährleistet, so kann eine Registrierung oder ein Update erfolgreich durchgeführt
werden. Wenn nicht, wird die Domain nur vorläufig registriert, jedoch noch nicht auf die Nameserver konnektiert.


de Zonecheck

Dokumente & Formulare

AGBs
DENIC Domainrichtlinien

DENIC Domainbedingungen

ICANN: Registrant Rights and Responsibilities Under the 2009 Registrar Accreditation Agreement
ATVIRTUAL.NET KG - Allgemeine Geschäftsbedingungen